Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Raphael Grotthuss – Farben sprühen

2. Juni, 18:30 - 16. Juli, 15:00

Raphael Grotthuss in Galerie Scheytt

 

Raphael Grotthuss arbeitet als Bildhauer und Bildschaffender mit Werkstoffen, die man aus der Papierherstellung kennt, zum Beispiel Flachs, Hanf, Baumwolle und Pigmenten. Damit entwickelt er Wandobjekte und Installationen mit verschiedenen und neuartigen Techniken.

Die Galerie Scheytt konzentriert sich bei ihrer ersten Präsentation Grotthusscher Papiergebilde auf eine seiner Werkserien; dies mit dem Motto „Farben sprühen“.

 

Farben sprühen 1

Raphael Grotthuss sprüht: Farben. Und zwar Farben, die zugleich Fasern sind, nämlich in Wasser eingeweichter Flachs, der mit Pigmenten versetzt ist. Jede beliebige Farbe steht zur Auswahl.

Mit Druckluft wird die feuchte Masse auf großformatige Tafeln gebracht.

 

Raphael Grotthuss - Farben Sprühen
Raphael Grotthuss, beim Sprühen, 08.05.2022

 

In der Folge und im Vergehen der Zeit beginnt sich die Farbmasse zu verschieben: Sand- und Steinformationen im Bett mäandernder Flüsse gleich bilden sich Höhen und Tiefen, dichtere und dünnere Schichten, wodurch Farbintensitäten, Oberflächenstrukturen, Bildfläche und Bildträger gleichzeitig entstehen.

In manchen Momenten greift Grotthuss in den Trocknungsprozess ein und nimmt einen Teil der Farbmasse wieder ab.

 

Raphael Grotthuss - Farben sprühen - 2. Juni - 16. Juli 2022
Raphael Grotthuss beim Bearbeiten, 08.05.2022

 

Das ist das Besondere: Die die Malerei charakterisierende Dualität von Bildträger und Bild ist aufgehoben in diesem einen Bildgebungsprozess. Weitere Schichten können folgen in den gleichen, ähnlichen oder ganz anderen Farben.

Dieses Werken ist erfahrungsbasiert. Am Ende wird entschieden, ob die ganze Papierfläche als Bild gerahmt wird oder Teile davon. Die Kenntnis der Materialeigenheiten, das Wissen um Farbwirkungen, das Erkennenkönnen eines Bildes sind wesentliche Voraussetzungen für diese Art der Bildgebung.

Ganz entscheidend müssen jedoch hinzukommen die Fähigkeit und Bereitschaft, ohne intellektuelle Vorausberechnung, ohne Projektion der Gegenwart in die Zukunft stufenweise vorzugehen und dabei den künstlerischen Gestaltungswillen hellwach zu halten.

Das geht nur, wenn das künstlerische Ich dem Werk einen Resonanzraum gewährt, in dem etwas zur Anschauung kommen darf, was es vorher in der Welt nicht gegeben hat. Kein Anforderungsprofil engt das Werk in der Entstehung ein. So kann etwas völlig Neues entstehen. Es sind materialisierte Spannungen, die diese „Papiergebilde“ tragen. Diese wirken deswegen stabil und fragil zugleich. Wie reizvoll.

 

Raphael-Grotthuss-Struktur_05092021c-2021-gespruehte-Flachsfasern-Pigment-146-x-85-cm

 

Farben sprühen 2

Die Bilder von Raphael Grotthus haben Farben, die sprühen, selbst wenn sie düster, dunkel oder gar schwarz sind, vielleicht, weil sie in den Papierformationen frei verdichtet wurden.

 

Raphael-Grotthuss-Struktur_02062020b-2021-gespruehte-Flachsfasern-Pigment-50-x-40-cm

 

Weil ihre Farben in unberechneten Strukturen verfestigten, stellen diese Papiergebilde an jede/n Fragen, die aus den Fragenden selbst kommen. Wer die Bilder sieht, kennt die Bewegungen, die zum nun Unbewegten führten, nicht. So ist alles klar zu sehen und doch bleiben Rätsel.

 

Raphael-Grotthuss-Struktur_05092021b-2021-gespruehte-Flachsfasern-Pigment-40-x-50-cm

 

Diese Bilder mit gesprühten und sprühenden Farben sprechen Einladungen aus, die eigene Welterfahrung zu erweitern. Ohne Kalkül, ohne festgelegte Zielorientierung sich der Spannung der Zukunftsoffenheit und zugleich der Entspannung des Spielerischen zu überlassen.

Wenn alles in den Blick kommen darf, was da ist, wenn Spannung zur tragenden Balance wird, dann ist Platz für Lebensfreude, die den Raum der Freiheit braucht.

Raphael Grotthuss

 

Biografie

1983 geboren in Starnberg
2006-2009 Ausbildung zum Holzbildhauer, Berufsfachschule für Holzbildhauer München
2010-2016 Studium Freie Kunst / Bildhauerei, Klasse Hermann Pitz
Akademie der Bildenden Künste München (AdbK)2011-2016Assistent in der Papierwerkstatt von Ole Müller (AdbK)
seit 2016 selbstständig tätig als freischaffender Künstler
Mitglied BBK München
Mitgründer und Inhaber des  Papierwerk Glockenbach (Atelier & Werkstatt für handgemachtes Papier)
seit 2018 Künstler der Galerie Bender

 

Ausstellungen

2021 Landschaft Form Struktur, Galerie der KVD, Dachau, DE
Black is Beautiful, Galerie Bender, München, DE
2020 000, Papierwerk Glockenbach, München, DE
es grünt, Handwerkskammer München, DE
2019 Papierwelten 3.0, Galerie Bender, München, DE
2018 Bender Schwinn Projekt Drei, Galerie Bender, München, DE
PaperPulse, Finesse Gallery, Sofia, BG
Papier Global 4, Deggendorf, DE
AttrAktion und die Faser des Papiers, Kunstraum Retz, AT
2016 dry hard (2011-2016), Diplomausstellung AdbK München, DE

 

Messen

2022 paper positions Berlin
2021 paper positions München
2020 Art Karlsruhe

 

Preise / Förderungen

2021 Corona Stipendium Freistaat Bayern Debütantenförderung
LFA Katalogförderung Atelierförderung Bayern
2019 Stipendium der Prinz Luitpold Stiftung
2018 Atelierförderung der Stadt München
2014 BMW Art Projekt Brüssel, Realisierung
2013 Moshack-Bach-Stipendium
2011 Oskar-Karl-Forster Stipendium

 

Publikationen / Publications

Papier_ Monographie, 2021
Black is Beautiful, Katalog zur Ausstellung, 2021
Bender-Schwinn Projekt Drei, Katalog zur Ausstellung, 2018
PapierGlobal 4, 2018

 

Bildrechte: Kunstwerke von Raphael Grotthuss: VG Bildkunst

Foto Credits: 

Fotos 1, 2,: Papierwerk Glockenbach 

Fotos 3,4,5,: Louisa Marie Summer

Text: Pia Kölbl

Veranstaltungsort

Galerie Scheytt
Kaiserstraße 23
München, 80801 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
08938999009
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Galerie Scheytt e.K.
Telefon:
08938999009
E-Mail:
mail@scheytt-muenchen.de
Veranstalter-Website anzeigen