Mari Ishikawa-BORDER-001

Mari Ishikawa – „Border“

„Border“

Mari Ishikawa sieht eine Parallelwelt abseits des alltäglichen Lebens und zeigt diese mit ihren Arbeiten.

Die Ausstellung trägt den Namen „Border“ Jewellery & Photography.

„Border“- Grenze. Begrenzt wird Raum, Zeit oder die eigene Persönlichkeit und Identität.

 

Fotografische Arbeiten:

Definitiv hier und nirgendwo.

Arbeiten aus den Jahren 2016-2017 in der Atacama Wüste & auf den Osterinseln,  Chile.

Schmuck Werke:

Halsketten, die Grenzen darstellen.

Ringe und Broschen aus Gold oder Silber gegossen – von der Natur genommen, wiedergeboren als Schatten in Kombination mit Diamanten, Perlen oder Seide.

Mari Ishikawa unterbricht für einen kurzen Moment den Fluß der Vergänglichkeit; ein kostbares Objekt wird geschaffen, das aus dem Kreislauf von Leben und Tod herausgerissen wurde, um für sich selbst und um für den Augenblick zu stehen.

Mari Ishikawa-BORDER-002-aMari Ishikawa-Shadow-002

„shadow“

Mari-Ishikawa_graz-001Mari Ishikawa