Galerie Scheytt

 

 

„Schwabing ist kein Ort, sondern ein Zustand“
(Gräfin zu Reventlow)

München Anfang des 20. Jahrhunderts: Maler, Literaten und solche die es werden wollten schlagen sich in den Ateliers die Nächte um die Ohren. Die Schwabinger Bohème ist berühmt für ihre rauschenden Feste. Maler, Literaten und solche die es werden wollten – sie sammelten sich in d iesem Stadtteil. Goldschmiede galten damals eher als Handwerker, denn als Künstler, sie schufen ihre Kunst leise und verborgen oft in kleinen, geheimen Ateliers.

München Anfang des 21. Jahrhunderts: Die Zeit der rauschenden Feste ist vorbei. Die Maler und Literaten feiern keine Feste mehr. Aber die Goldschmiede sind immer noch in ihren Ateliers-Werkstätten. Nicht nur in Schwabing, in ganz München verstreut.

Wir wollen sie ans Licht holen in einer Galerie für die Münchner Gold- und Silberschmiede. Ihre Kunst steht bei uns im Vordergrund. Aber wir wollen sie auch zusammenbringen mit anderen Künsten: Umrahmt von Fotos, Gemälden oder Skulpturen kommen die Schmuckstücke erst recht zur Geltung.

Wir, ihre Gastgeberinnen, die Geschwister Scheytt kennen sie alle, die Gold- und Silberkünstler Münchens, schließlich sorgen wir seit fast 20 Jahren dafür, dass ihnen der „Stoff“ nicht ausgeht. In unserer neuen Galerie bringen wir all unsere Erfahrungen zusammen.

Um Ihnen die Schönheit und Vielfalt der Werke der Münchner Gold- und Silberschmieden leichter zugänglich zu machen, bieten wir ab dem 21.10.2016 mit der Galerie für Goldschmiedekunst in der Kaiserstraße 23 ein neues Forum für handgefertigten Schmuck.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Dienstag bis Freitag 11.00 – 19.00 Uhr und Samstag 11.00 – 15.00 Uhr.